Der Beginn des Amateurfunks in der Arktis und Antarktis


Donald H. Mix, W1TS/WNP

Donald H. Mix, W1TS/WNPzoomE.F. MacDonald von der Zenith Radio Corporation hatte eine komplette Station für 200m gespendet. In den folgenden Monaten stand Mix nicht nur gemeinsam mit seinen sechs Gefährten abwechselnd Wache, er sendete auch Woche für Woche einen Bericht von fünfhundert Wortn an die Zeitung Alliance, nahm in zusätzlichen Wachdiensten die einlangenden Pressemeldungen auf, wickelte die persönlichen Telegramme der Expeditionsmitglieder ab und schickte an die ARRL Listen jener Amateurfunkstationen, die er auf dem Band gehört hatte. Statik und Nordlichter und die bescheidenen Möglichkeiten einer 200-m-Station ließen ihn ebenso unbeirrt wie die qualvolle Enge in den Quartieren und die ständige Benzinknappheit für den Generator. Ohne Unterbrechung hielt Mix bis zur Heimreise im September 1924 den Kontakt mit der Heimat aufrecht.
(Zitiert nach: Bob Ballantine, W8SU, in:hamgallery.com)


<< zurück | < zur Übersicht



QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

A1

Sponsor - Server

A1