Willkommen im Dokumentationsarchiv Funk! Wir stellen uns vor

Woher wir kommen. Wo wir stehen. Wohin wir gehen

Willkommen im Dokumentationsarchiv Funk! Wir stellen uns vorWillkommen im Erinnerungslabor DokuFunk! -- "Alles was hier ist, wäre nicht mehr, wäre es nicht hier" behaupten wir. Im Wettkampf gegen die Zeit und die gnadenlose Mülltonne retten und bewahren wir die Zeugnisse der Mediengeschichte, halten die Erinnerung wach an die Wegbereiter der Medienwelt, an die Strukturen, die sie gestaltet und an die Leistungen, die sie geschaffen haben. Und sammeln heute, was schon morgen Gestern sein wird: Gerettete Erinnerung ohne Handelswert - aber unverzichtbares Kulturgut. Damit die Vergangenheit Zukunft und die Gegenwart Bestand hat. - (Blick zurück auf 30 Jahre DokuFunk hier )
Klick auf das Bild für den Rundgang



"Wien hat immer Saison" - digitale Rückreise

Gefördert von Stadt Wien Kultur

'Wien hat immer Saison' - digitale RückreisezoomDie erste Pilotsendung von „Wien hat immer Saison“ wurde am 2. Juli 1964 im 1. Programm des Österreichischen Rundfunks aus dem Funkhaus Wien ausgestrahlt und wurde Teil der Programmreformen nach dem Rundfunk-Volksbegehren. Die von der Hörerschaft als langweilig, in ihrer Absicht zu plump durchschaubaren zeitlich geblockten „Belangsendungen“ sollten zu einem spannenden, abwechslungsreichen und Informationsgewinn versprechenden Format gewandelt werden, das „die Wiener und ihre Gäste auf knappe und unterhaltsame Weise darüber informiert, was in Wien geschieht“ und zugleich die Sponsoren als gemeinschaftsbewusste Promoter in öffentlichem Interesse präsentierte. Kostenträger waren die Stadt Wien, deren Fremdenverkehrsstelle und die Zentralsparkasse. Das Kalkül ging auf, als man diese Sendereihe und einige andere zB. „Flieg mit Uns“ im Tandem mit der äußerst populären täglichen Sendung „Autofahrer unterwegs“ – und ebenfalls live vor Publikum - aus dem Ausstellungs- und Einkaufszentrum (AEZ) Wien-Landstraße ausstrahlte, als Präsentatoren das beliebte „Autofahrer“-Team, verstärkt durch Fritz Muliar und, am Klavier, Norbert Pawlicki (von der Heinz Conrads-Sendung „Was gibt es Neues hier in Wien“).
Leiter und Sprecher der Sendung war Walter Niesner, seit 1946 Programm-Pionier für Service-Sendungen im Radio.

Projektablauf
1. Katalogisierung – Erfassung von deskriptiven Metadaten und Zuweisung von eindeutigen Signaturen
2. Reinigung der Träger
3. Evaluierung – Erfassung von Digitalisierungsprozessen
4. Digitalisierung
5. Qualitätskontrolle
6. Archivinterne Recherche und Erschließung der Inhalte – als Grundlage für die Forschungsarbeit
7. Öffentlicher Zugang zu den Archivalien

Weitere Informationen finden Sie hier: "Wien hat immer Saison" - digitale Rückreise



16.03.

Die Forschung geht weiter. Neu und interessant:

Die heimliche Währung: Internationale und nationale Antwortscheine - der große Überblick

Funkgeschichte: Abenteuer in der Arktis - Teil 2 -Der Untergang der 'Chelyuskin'
Amateurfunk-Pioniere: Danny Weil, VP2VB - Uhrmacher, Flieger, Weltumsegler Mit großer QSL-Galerie
QSL-Galerie zu COVID-19 - Corona Virus
Forschungsprojekt Weibliche Funkamateure 1910-1945 - Listen, QSL-Karten, Fotos
Forschungsprojekt Weibliche Funkamateure 1910-1945 - Biografien



Ihre Investition in die Zukunft: 30 EURO wirken Wunder

Ab 2,50€ pro Monat sind auch Sie dabei!

Ihre Investition in die Zukunft: 30 EURO wirken WunderzoomBitte unterstützen auch Sie uns mit einer Spende oder einem regelmäßigen Förderbeitrag! (Jahresbeitrag ab 30€)
Info und Anmeldung via Internet: Unterstützungserklärung / Druckfähige Version: linkLink
Bankverbindung: AT68 6000 0000 9204 6010, BIC BAWAATWW - Dokumentationsarchiv Funk



Wir Funk-Archäologen danken den Spendern 2020 für Zuwendungen ab €100
André Schmidt, DL8WX & Hannelore Schmidt 900€ | Kurt Ringel DF7FU 150€ | UBA. Königliche Union der Belgischen Funkamateure 250€ | Bernd Beckmann, DJ9PE 100€ | AFM Förderverein Amateurfunkmuseum 100€ | Matthias Schilcher 100€ | AMRS 500€ | LV Wien ÖVSV 634€ | Christian Blümel, OE5BCG 100€ | Rainer Ludwig, OE/DL1DTN 555€ | Ulrich Müller, DK4VW 200€ | Peter Urban, DG1RPH 150€ | Rohde & Schwarz Familienstiftung 1400€ | Rainer Bernedo Schneider 100€ | Karlfried Henrichs 100€ | Lothar Rehdes 100€ | Klaus Hain, DL8NAT 250€ | Marianne Stundner 400€ | Wilfried Geisler, DK6BM 500€ | Heller Burkhard 700€ | The Yasme Foundation 2480€

mehr >>


Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende
Ein Mausklick genügt für Ihre Spende via EC-Card, Kreditkarte oder PayPal

Unsere Bankverbindung

AT68 6000 0000 9204 6010 - BIC: BAWAATWW
"Dokumentationsarchiv Funk"

► SHORTCUT DATENBANKEN

30000 Rundfunk-QSL
linkext. Link
4700Radiomanuskripte
linkext. Link
999 Hörspiele
linkext. Link

NEU: Deutsche Amateurfunkgeschichte

NEU: Deutsche Amateurfunkgeschichte

Afu-History NEU

ACHTUNG: Richtlinien zur Übernahme von QSL-Sammlungen

ACHTUNG: Richtlinien zur Übernahme von QSL-Sammlungen

Hier erfahren Sie mehr:
mehr >>

Bonus-Inhalte zu vielen Beiträgen, exklusiv für Förderer
Druckfähige Anmeldung: linkLink

Download [1001 bytes]Nutzungsbedingungen [TXT , 1001 bytes]


QSL Collection - Dokumentationsarchiv Funk

Martin Thaller IT Dienstleistungen

Sponsor CMS

Martin Thaller IT Dienstleistungen